Bermuda

Last night in paradise

20130808-222652.jpg
Auch der schönste Urlaub geht mal zuende. Morgen heißt es wieder ab nach Hause. In den letzten Tagen war ich noch viel unterwegs, wodurch mir die Zeit gefehlt hat hier ein wenig zu berichten. Das versuche ich aber in den kommenden Tagen nochmal in Ruhe nachzuholen. Denn eins ist sicher:
Ich habe es nicht geschafft alle Strände zu besuchen, davon gibt es zu viele und auch nicht alle Sightseeing Punkte habe ich gesehen. Aber trotz 1,5 Tagen mit immer wiederkehrehrendem Regen, habe ich jede Sonnenstunde genossen. Somit packe ich meinen Koffer und hoffe bald wieder zu kommen.

20130808-223217.jpg

History at the Royal Naval Dockyard

20130805-104047.jpg
Ein Tag auf den Spuren der Geschichte Bermudas. Nach tagelangen Strandbesuchen, eine gute Idee. Bermuda hat so viel alte Geschichte zu entdecken. So ging es auf zu den Royal Naval Dockyards. Die alte Festungsanlage aus dem frühen 19. Jahrhundert, war einst der am entfernteste Flottenstützpunkt der UK und spielte eine wichtige Rolle in der Verteidigung bis zum 2. Weltkrieg.
Die Anlage ist nicht nur durch ihre Größe beeindruckend. Innerhalb der riesigen Steinmauern sind heute unterschiedliche Ausstellungen (z.B. das National Museum, das 1975 von Queen Elisabeth II persönlich eröffnet wurde) zusehende. Von der Geschichte der ersten Siedler über die Befreiung der Sklaven, bis hin zu der heutigen Zeit mit den ersten Autos auf der Insel, kann man hier alles über die Insel erfahren.

20130805-104948.jpg
Commissioner’s House bietet einen schönen Ausblick über die gesamten Dockyards, an den Mauern stehen teilweise noch alte Kanonen. Ein Muss ist der Besuch der Gkasbläserei, sowie der Rumkuchen-Fabrik. Wer mag kann auch in den alten Markthallen ein wenig Shoppen gehen, oder mit dem Delphinen schwimmen. Eigentlich reicht ein Tag für all die Sehenswürdigkeiten gar nicht aus. Mehr zu den Royal Naval Dockyards hier.

20130805-105842.jpg

Piraten ahoi! Aaargh!!!!

Ein Tag, ohne Strand, dafür Pool, irgendwie muss man sich ab und zu abkühlen. Und dann ein nächtlicher Boottrip mit dem Glasboden-Piraten-Boot. Aaargh!
Nights are so nice here. Der Sternenhimmel ist wahnsinnig beeindruckend über dem Atlantik, die „Glowworms“ kamen raus. Bei uns fliegen die Glühwürmchen durch die Luft, hier schwimmen sie und leuchten. Den Nationaldrink Rum Swizzles konnte ich leider nicht probieren, da es später noch mit dem Roller zurück ging. Aber ich habe versucht mich mit Ginger Beer anzufreunden – hat nicht geklappt.

20130802-101249.jpg

In den Sonnenaufgang schwimmen

Wer mit der Sonne aufsteht hat mehr vom Tag. So war ich heute früh am Horseshoe Bay. Der Strand ist wirklich pink, die ersten waren Schwimmen und Joggen. Ich nur Schwimmen. Was morgens um 8h bei 28 Grad natürlich ein Traum ist. Dann kurz durch die City. Hamilton ist wunderschön, aber das mache ich nächste Woche nach dem Cup Match nochmal in Ruhe. Denn ab heute wird hier gefeiert. Dafür gab es eine Tour mit einem Glasbodenboot, Schnorcheln, Schildkröten gucken und Bermuda vom Wasser anschauen. Piet war zwar heute morgen dabei, aber die Bilder sind leider nichts geworden.
So jetzt noch ein wenig die Abendsonne mit einem guten Buch genießen. Dann ab in das lange Wochenende.

20130731-193621.jpg

Strand, Strand, Strand

20130730-194320.jpg
Es ist einfach herrlich hier! Ich denke, der Begriff: Bilder sagen mehr als tausend Worte, kommen genau von diesen Urlaubszielen.
Für alle die auch überlegen, hier Urlaub zu machen, sei gesagt: die Insel ist genauso schön, wie auf den Fotos in den Katalogen. Die Bermudians sind wirklich wahnsinnig freundlich und hilfsbereit. Das Wasser hat 28 Grad, die Luft eh und die Strände sind samtweich, weiß und rosa.

20130730-194825.jpg
Piet ist aktuell ein wenig träge, hat aber gestern Morgen auf einen Spaziergang zum Elbow Beach bestanden, zum Sonnenaufgang schauen. Nachmittags zum Ausflug auf die einsame Insel hat er sich dann lieber in den Garten gelegt und im Schatten geschlafen. Schnorcheln wäre wohl auch nicht das richtige für ihn gewesen. Außerdem sind wir natürlich rüber geschwommen, das Salzwasser trägt eine fast alleine.
Seit heute Mittag sind wir motorisiert und werden nun keinen Strand und eine Attraktion mehr auslassen. Am Donnerstag startet hier das große Cup Match Festival. Ab Donnerstag wird also die kommenden Tage nur gefeiert!

20130730-201353.jpg