Service

Hamm-wah-nich Tage

Verdammt und guten Morgen, nachdem ich in den letzten zwei Tagen mindestens vier Mal auf meine nette Frage „Entschuldigung ich hätte gerne …“ ein trockenes „ham wa nich“ und einen gelangweilten in die Ferne schweifenden Blick geerntet habe, muss ich leider feststellen, dass Deutschland immer noch eine Servicewüste ist.
Und sogar die guten Jungs bei Apple haben sich eingereiht in die „Weiss-ich-nich“-Mentalität. Da will man endlich mal gute Shopping-Beratung und was zum Spielen mitnehmen, da muss man entsetzt merken, dass auch hier das Desinteresse am eigenen Job, den Produkten und besonders den Kunden eingetroffen ist. Und es hat sich bei fast allen Apple Mitarbeitern breit gemacht! Wie kann das sein? Mensch, es war mitten in der Woche! Es war so gut wie nix los. Bei meinem gut gelaunten betreten des riesigen Apple Stores treffe ich nur auf leere lustlose Blicke oder gespanntes Weggucken. Schön aber auch die Kollegen die sich miteinander unterhalten und dabei nicht gestört werden wollen. Dafür gab es zum Ende hin, als ich die Hoffnung bereits aufgegeben hatte noch einen wirklich netten Plausch mit einem Mitarbeiter über das neue MacBook und das MacBook Air. Mal wirklich informativ und mit netter Beantwortung aller meiner Fragen.
Ach und zusätzlich noch einen Tipp für meine Podcast Sammlung. Der Wahnzeit Podcast ist leider derzeit am Ruhen, soll aber in Kürze wieder zum Leben erwachen. Also, mein Tipp an alle Comedy Freunde: Einfach mal reinschauen. Und allen anderen Podcast Freunden kann ich nur die sonntäglichen Beiträge von NDR Info „Zwischen HH und Haiiti“ empfehlen!

Und da nun endlich doch der Frühling kommt zum Schluss noch eine kleine Winter-Samstag-Morgen Impression der letzten Woche.